Grüne prüfen Köthens Radwege

Am 06.05.2014 laden der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) sowie BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Anhalt-Bitterfeld zum Radwegecheck in Köthen ein. Der Radwegecheck beginnt an diesem Tag zu 17:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz und führt über verschiedene Stationen durch die Stadt. Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam mit den Köthener RadfahrerInnen die Radwege auf ihre Fahrradfreundlichkeit zu prüfen.

Mit dabei sind auch der verkehrspolitische Sprecher der Grünen Landtagfraktion Dietmar Weihrich sowie Vertreterinnen und Vertreter der Köthener Stadtverwaltung.

Christiane Lange, die Grüne Spitzenkandidatin für den Stadtrat in Köthen, nimmt ebenfalls hieran teil und meint: „Wichtig sind gut erkennbare Radwege innerhalb des Stadtzentrums. Viele Familien sind mit dem Fahrrad mobil. Für die Kinder, aber auch für Erwachsene, ist es von Vorteil, nicht den Fußweg teilen zu müssen. Die Sicherheit beim Fahren muss erhöht werden um Unfälle zu vermeiden.“

Aber auch der Landesvorsitzende des ADFC Sachsen-Anhalt ist mit von der Partie: „Wir vom ADFC möchten den Alltagsradverkehr in Sachsen-Anhalt voranbringen.“ sagt Volker Preibisch. Für ihn bietet der Radweg-Check die Möglichkeit vor Ort Defizite in Planung, Bauausführung und der Anwendung von Verkehrsrecht zu benennen um es in Zukunft besser zu machen. „Es ist eine der wichtigen Aufgaben des ADFC auf bestehende Standards und Richtlinien zum Bau und Betrieb von Fahrradinfrastruktur hinzuweisen. “ weiß der Vorsitzende zu berichten.

Das Konzept der Radwegetour wurde bereits in den Städten Aschersleben, Bernburg, Merseburg, Sangerhausen, Wernigerode und Zerbst erfolgreich durchgeführt und soll nun auf weitere Städte in Sachsen-Anhalt erweitert werden.

Ort:                   Bahnhofsvorplatz Stadt Köthen
Datum:            06. Mai 2014
Uhrzeit:           17:00 Uhr

Bei Fragen steht Ihnen Stefan Krabbes gerne unter stefan.krabbes(at)gruene.de zur Verfügung.

Verwandte Artikel