Krisenmanagement braucht Mut und Verantwortung

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen-Anhalt kritisieren die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz aus der letzten Nacht als unzureichend.

Dazu sagt Susan Sziborra-Seidlitz, Landesvorsitzende der Partei:

„In diesem Beschluss fehlen die wichtigsten und mutmachenden Beschlüsse, um unser Land endlich pandemiefest zu machen.

Ein großer Fehler war es, immer wieder neue Lockerungen in Aussicht zu stellen, die angesichts der sich verschärfenden Lage völlig unberechtigt Hoffnungen schüren. Damit produziert man Frustration und Pandemiemüdigkeit.

Wir müssen stattdessen unser Land endlich pandemiefest machen. Dazu gehören umfangreiche verpflichtende Teststrategien, die Beschleunigung der Impfkampagne, das konsequente Festhalten an den AHA-Regeln und FFP2-Masken für alle Bereiche, in denen sich Menschen begegnen. Testen und Impfen darf nicht nur angekündigt werden, sondern muss jetzt endlich und tatsächlich praktisch umgesetzt werden. Das sind die Voraussetzungen um die 3. Welle einzudämmen und um bei sinkenden Inzidenzen schrittweise zu Normalität zurück zu kehren. Es ist der Weg Hoffnung und Mut zu machen – die MPK hat bedauerlicherweise nichts davon geliefert“

 

Pressemitteilung 23.03.2021

Verwandte Artikel