Grüne starten in Debatte mit Verbänden und Wissenschaft über Programmentwurf

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt haben am Dienstag den Programmentwurf zur Landtagswahl am 06.06.2021 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Kampf gegen die Klimakrise, gegen die Auswirkungen der Coronapandemie und für die Demokratie steht im Fokus des Programmentwurfs. Die nächste Etappe für das Programm soll eine offene Debatte mit Verbänden, Wissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit darstellen.

„An unserem Programm haben in den vergangenen Monaten schon viele Mitglieder, unsere Fachgruppen und interessierte Bürgerinnen und Bürger mitgewirkt. In den kommenden Wochen suchen wir nun weitere Gespräche mit Wissenschaft und Verbänden und der interessierten Öffentlichkeit. Wir wollen so viele Perspektiven wie möglich einbringen. Das ist gelebte Demokratie.

Ich selbst werde in den nächsten Wochen beispielsweise Gespräche in sehr unterschiedlichen Formaten, von Telefonat über Webinar bis zur Onlinekonferenz, im Bereich Mobilität führen. Dabei werden Verbände und Vereine im Fokus stehen, die unser grünes Ziel, Stärkung des Umweltverbundes und der Mobilitätswende, teilen. So der ADFC, der VDV oder Carsharingunternehnen”, sagt Spitzenkandidatin Cornelia Lüddemann.

Im Anschluss werden die Delegierten auf einem Programmparteitag am 24.04.2021 darüber beraten und das Wahlprogramm final verabschieden.


Der Programmentwurf kann unter gruene-lsa.de/programm heruntergeladen werden.

Verwandte Artikel