Grüne Ratslisten stehen – Altkreis Bitterfeld begrünen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Kreisverband Anhalt-Bitterfeld

05.03.2014

Grüne Ratslisten stehen

„Altkreis Bitterfeld begrünen“

Die Grünen in Anhalt-Bitterfeld haben am Wochenende in Köthen neben ihren Kreistagskandidatinnen und –kandidaten auch die Listen für die Stadt-, Gemeinderäte und Ortschaftsräte im Altkreis Bitterfeld aufgestellt.

„Es ist die Politik der kleinen Schritte, die uns in Bitterfeld-Wolfen eine größere grüne Basis verschafft hat. Das ist ein Erfolg. Vor Jahren noch war der Altkreis Bitterfeld Grüne Diaspora. Wir sind auf einem guten Weg und werden jetzt nicht nachlassen.“ so Hinrich Nowak, Vorstandsmitglied und Spitzenkandidat im Kreistagswahlbereich IV. „Viele Bürgerinnen und Bürger loben uns als einzige kritisch hinterfragende Kraft im Altkreis.“

Der Kreisparteitag hat am Samstag folgenden Kandidatinnen und Kandidaten das Vertrauen ausgesprochen.

In den Wahlbereich IV bis VI zur Kreistagswahl werden antreten: Hinrich Nowak (Gesundheits- und Pflegewissenschaftler M.Sc.) und Gundula Holz (Angestellte) (beide IV), Wolfgang Würth (Architekt) parteilos und Sven Notz (Energieberater) (beide V) sowie Katrin Naumann-Ibrar (Angestellte), Christian Hennicke (Historiker) sowie Ingo Götze (Diplombetriebswirt) (alle VI).

Für den Stadtrat Bitterfeld-Wolfen werden der parteilose Unternehmer Olaf Köppe (Wahlbereich I), Doreen Garbotz-Chiahi (Angestellte) und Christian Hennicke (Historiker) (Wahlbereich II) sowie der parteilose Architekt Wolfgang Würth (Wahlbereich III) antreten.

Hennicke wird indes auch für den Ortschaftsrat Bitterfeld kandidieren; Garbotz-Chiahi und Würth für den Ortschaftsrat Wolfen.

Für den Gemeinderat Muldestausee wird die Katrin Naumann-Ibrar sowie Gundula Holz antreten (beide Angestellte). Naumann-Ibrar tritt ebenso für den Ortschaftsrat Muldenstein an.

In den beiden Wahlkreisen der Stadt Zörbig kandidieren für den Wahlbereich 1 die parteilose Betriebswirtin Susan Kretschmann sowie für den Wahlbereich 2 Diplombetriebswirt Ingo Götze. Götze kandidiert ebenso für den Ortschaftsrat Spören.

Verwandte Artikel