Grüner Landesvorstand: Minister Tullner, machen Sie endlich Ihre Hausaufgaben!

Der Landesvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt hat auf seiner Sitzung am gestrigen Abend einen Beschluss zur aktuellen Situation in den Schulen gefasst. Darin heißt es unter anderem: „Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern werden mit der Pandemie und ihren verheerenden Folgen für den Bildungsbetrieb allein gelassen“ und „Minister Marco Tullner hat die Ferienzeit im Sommer nicht genutzt, um Schulen und Personal digital fit zu machen.“

Der Landesvorstand fordert vom Bildungsministerium täglich aktualisierte transparente Informationen zur Pandemielage, einen Plan für einen pandemiefesten Unterricht, eine beschleunigte Digitalisierung der Schulen mit dem Ziel, einen hybriden Unterricht bis Jahresende für alle Schüler*innen zu ermöglichen sowie eine zentrale Beschaffung von CO2-Messgeräten und mobilen Luftfilteranlagen durch das Land.

Dazu erklärt Susan Sziborra-Seidlitz, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt:

„Minister Tullner muss die Schulen endlich pandemiefest machen! Die Sommermonate wurden vom Bildungsministerium nicht genutzt, um unsere Schulen besser auf die Pandemie vorzubereiten. Die zuständige Staatssekretärin Feußner erklärte noch am vorgestrigen letzten Tag der Herbstferien die Testung von Urlaubsrückkehrern aus Risikogebieten zur freiwilligen Entscheidung von Eltern. Das ist sachlich falsch und fahrlässig! Das Bildungsministerium wirkt derzeit überfordert und von den steigenden Corona-Neuinfektionen überrascht, obwohl führende Virologen in Deutschland seit Monaten vor einer zweiten Welle ab Herbst warnen. Zudem ist es fahrlässig, die Verantwortung auf die Schulträger und das Personal vor Ort abzuwälzen. Wir sind als Land in der Pflicht! Minister Tullner, machen Sie endlich Ihre Hausaufgaben!“

Verwandte Artikel