Grüne zu Corona-Ausbreitung: Jetzt weitreichende Entscheidungen treffen

Zur aktuellen Situation über die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus und der Reaktion der Behörden und Gesundheitsämter in Sachsen-Anhalt erklärt Susan Sziborra-Seidlitz, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt:

„Wir befinden uns in einer sich entwickelnden ernsten Lage. Epidemiologen und Virologen sind sich einig, dass die nun wichtigste Aufgabe ist, die Zahl der Neuerkrankungen nicht weiter exponentiell ansteigen zu lassen. Dafür sind alle notwendigen Maßnahmen einzuleiten. Der Maßstab dafür sind die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.“

Sebastian Striegel, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt, ergänzt:

„Dies ist nicht die Zeit für Panik, aber es ist auch nicht die Zeit, um mit Zahlentricks an Großveranstaltungen festzuhalten. Das Virus ist schneller als wir – von Tag zu Tag entscheiden, wird nicht reichen. Nimmt man die Situation ernst, müssen jetzt weitreichende Entscheidungen getroffen werden. Wir erwarten, dass die Landesregierung in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden der Kreise und Kreisfreien Städte die Empfehlungen des RKI strikt umsetzt und wo notwendig, auch vorausschauend tätig wird.

Alle Maßnahmen, die helfen, die Zahl der Neuinfektionen zu begrenzen und infolge insbesondere die im Vergleich zum Bundesschnitt deutlich ältere Bevölkerung Sachsen-Anhalts zu schützen, müssen ergriffen werden. Diese Situation braucht Solidarität aller.“

Verwandte Artikel